Startseite
Lärmschutzkonzeption
Solarer Lärmschutz
Flüsterasphalt
Unsere Stationen
Politik
Neubau Rastanlage
Wir in den Medien
Presse
Bildergalerie
Kontakt-Formular
Impressum


Sie sind der .... Besucher
Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Arbeit

Lärmschutz mit OffenPorigem Asphalt


Am 18.Juni 2010 wurde durch den parlamentarischen Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Hern Jan Mücke (FDP), in Michendorf verkündet, dass im Bereich Michendorf auf der A10 Flüsterasphalt (OffenPoriger Asphalt) eingebaut wird.


Hier sehen Sie das bearbeitete Informationsvideo einer renomierten Straßenbaufirma.

 


 

Offenporiger Asphalt (OPA) ist ein Asphaltdeckbelag, welcher durch einen Hohlraumgehalt von ca. 20 -30% eine offenporige Struktur aufweist und dadurch die Rollgeräusche der Fahrzeuge direkt am Ort der Entstehung erheblich mindern kann. Es sind Pegelminderungen von bis zu 8 dB möglich. Wobei zu beachten ist, dass eine Absenkung von 10 dB einer Halbierung des wahrgenommenen Schallpegels entspricht. Des Weiteren kann wegen der offenporigen Struktur Niederschlag innerhalb der Fahrbahn abfließen, Aquaplaning und Sprühfahnen bei Nässe werden wirksam verhindert. Bereits seit Mitte der 80ger Jahre wird an lärmarmen offenporigen Asphalten zur Lärmreduzierung geforscht. Inzwischen unterscheidet man schon zwischen offenporigen Belägen der ersten, zweiten und dritten Generation. Problematisch war anfangs die Festigkeit. Die Bindemittel wurden seither verbessert, womit längere Standzeiten erreicht werden. Auf der A2 in Niedersachsen beträgt die Nutzungsdauer schon mehr als 6 Jahre. Es kann daher davon ausgegangen werden, dass Liegezeiten von bis zu 10 Jahren möglich sind.

Seit Mitte der 90ger Jahre werden zur Erprobung der Standzeiten und zur Ermittlung der Lärmmindernden Wirkung nach längerer Liegedauer auf Bundesautobahnen und Straßen, Deckbeläge in offenporiger Asphaltbauweise eingebaut.

Beispiele für den zum Teil schon längeren OPA Einsatz:

 BAB A1 bei Bremen

BAB A2 bei Auetal

BAB A3 Köln-Ost - Köln-Dellbrück

BAB A9 Garching, Eching, Bindlacher Berg

BAB A61 Miel - Meckenheim

BAB A30 Hasbergen-Gaste - Bruchmühlen

BAB A40 Essen - Holsterhausen

BAB A99 Eschenrieder Spange

B 17 Augsburg

Im Land Brandenburg wurde abseits von dichter Wohnbebauung auf der A24 zwischen der AS Neuruppin und Neuruppin Süd im Sommer 2009 OPA eingebaut.


Links zum Thema OPA:

=> http://www.lfu.bayern.de/laerm/opa/projektbeschreibung/index.htm

=> http://www.umweltbundesamt.de/uba-info-medien/mysql_medien.php
     anfrage=kennummer&suchwort=3841

=> http://www.strassen.nrw.de/plan_bau/bautechnik/strassenbelag.html#opa

=> http://www.lfu.bayern.de/laerm/opa/projektbeschreibung/doc/2opa.pdf

=> http://www.ingenieur-beratung.de/Offenporiger_Asphalt.htm

=> http://www.truckerfreunde.de/board8-rund-um-den-beruf/board95-bab-bundestrassen/41863-stra%C3%9Fenbel%C3%A4ge-opa-bringt-lkw-zum-fl%C3%BCstern/

=> http://de.wikipedia.org/wiki/Asphalt#Offenporiger_Asphalt

=> http://www.bast.de/nn_228722/Leistra/DE/Projekte/Leise-Strassen/Ergebnisse-Leise-Strassen.html


 

Um PDF-Dokumente anzeigen zu können, laden Sie hier den  herunter.

"AG Lärmschutz-Jetzt!"
laermschutz_jetzt@gmx.de